Hilfsnavigation
Volltextsuche
Im Rhein-Hunsrück-Kreis steckt viel Energie ... wir machen was draus!
Seiteninhalt

Umweltpreis 2009 des Landes Rheinland-Pfalz

Der Rhein-Hunsrück-Kreis erhält aus den Händen von Umweltministerin Margit Conrad den Umweltpreis 2009 des Landes Rheinland-Pfalz in der Kategorie "Kommunen und kommunale Unternehmen". Ausgezeichnet wird der Landkreis für sein integriertes Energie- und Stoffstrommanagement am Beispiel der Entwicklung des Pilotprojektes Nahwärmeverbund "Auf dem Füllkasten".

Die Rhein-Hunsrück-Entsorgung (RHE) baut und betreibt in kommunaler Kooperation mit dem Landkreis, der Verbandsgemeinde und Stadt Simmern einen Nahwärmeverbund, der zu 100% mit energetisch hochwertig aufbereitetem Baum- und Strauchschnitt von den 120 kommunalen Sammelplätzen betrieben wird. Damit wird eine Heizzentrale in einem Schulzentrum mit 9 Schulgebäuden und 3 Sporthallen betrieben (inzwischen ist ein ähnliches Projekt in Kirchberg in Betrieb und in Emmelshausen im Bau. Gesamtinvestitionen ca. 7,5 Mio. €, jährliche Ersparnis ca. 673.500 Liter Heizöl, dass bedeutet in 20 Jahren bleiben rd. 12,1 Mio. € Energiebezugskosten in der Region). Darüber hinaus würdigt das Land die rasante Entwicklung des Landkreises im Bereich Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. So wird zum Beispiel voraussichtlich im Jahr 2012 der Gesamtstromverbrauch des Landkreises alleine aus Windkraft gedeckt werden. Der Landkreis wird somit rechnerisch zum "Stromexporteur".

Downlaod

Interkommunale Nahwärmeverbünde der RHE (PDF, 3,3 MB)

Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Hier leb' ich gern!